Flop Lippenprodukte und ihre Alternativen

7 Kommentare // Hinterlasse einen Kommentar

Seit dem ich 12 bin bin ich regelrecht süchtig nach Lippenpflege. Begonnen hat meine Liebe mit dem bebe zartrosé, den ich etwa 7 Jahren lang immer wieder nachkaufte. Irgendwann setzte ich mich mal damit auseinander, welche Firmen sich zu Tierversuchen bekennen und habe deshalb bebe abgesetzt. Schließlich gibt es ja genug andere Produkte. Seitdem stapeln sich zu Hause etliche Lippenpflegeprodukte, sodass ich mittlerweile etwas differenziert Ent-, sowie Empfehlungen aussprechen kann.

 1. Lipsmacker Coca Cola Cherry. 
So viele schwärmen von den Dingern, dass ich sie auch ausprobieren wollte. Allerdings kann ich von dieser Version absolut abraten. Ja, er schmeckt absolut nach Cola Cherry, aber das ist auch schon der einzige Vorteil. Die Konsistenz ist für meine Verhältnisse einfach zu flüssig, wobei die Verpackung bei der Dosierung nicht gerade hilfreich ist. Von einer Pflegewirkung habe ich nicht mitbekommen, meine Lippen kribbeln sogar ganz unangenehm damit (fairerweise muss ich aber dazu sagen, dass ich empfindliche Lippen habe). Möööp, next!

2. Balea Zuckerschnute.
Nach dem Sommer-Hype um das Duschgel konnte ich nicht erwarten diese Lippenpflege auszuprobieren. Und tatsächlich schmeckt es, wie das Duschzeug riecht- nach Käsekuchen! Die Konsistenz finde ich auch sehr angenehm, typisch Labello. Das Manko: es trocknet meine Lippen extrem aus. Bereits 5 Minuten nach dem Auftragen habe ich das Gefühl, dass ich nachcremen muss, weil sie sich so trocken anfühlen. Durchgefallen!

3. Figs & Rouge Balm
Die Verpackung verschlägt wohl jedem "Mädchen" die Sprache und dann auch noch die tollen Inhaltsstoffe. Aber das Zeug schmeckt so, wie ich mir den Geschmack von Spüli vorstelle: seifig. Die Kosistenz ist recht dünn und hat komische Körnchen drin. Meine einzige Motivation diesen hier leer zu bekommen ist, weil ich die Verpackung haben will. Benutze ich nur vor dem Schlafengehen, weil ichs wirklich bäh finde.

4. Bepanthol Lippencreme
Zugegeben: ich habe mir hiervon sehr viel versprochen. Ich kenne und liebe die Körpercreme und dachte, dass die Lippencreme ebenso mit allem fertig wird und das Medizin-Image von der Marke hat mich dazu verleitet es zu kaufen. Leider kann die Creme bei mir nicht viel ausrichten. Es handelt sich um eine weiße dickflüssige Creme, die ich beim Auftrag nicht als angenehm empfinde. Sie legt sich in einer (gefühlt) dicken Schicht auf die Lippen. Nach etwa 5 Minuten ist dieser Effekt verschwunden und wechselt sich ab mit einer ganz trockenen Schicht, bei der man die Lippen nicht mehr aneinanderreiben kann. Einfach nur eigenartig. Auf jeden Fall ist das für mich ein Flop.





1. Carmex
Lacht mich bitte nicht aus für diese Darstellung, aber Carmex darf in diesem Post einfach nicht fehlen und ich finde mein Döschen seit Ewigkeiten nicht mehr. Also habe ich mir was "Kreatives" einfallen gelassen. Ein toller Lip Balm mit dem Geschmack von Menthol. Pflegt super, schmeckt super, hält super. Rundum ein tolles Produkt, das ich schon seit über 4 Jahren benutze.

2. The body shop Born Lippy
Leider limitiert, aber immer wieder im Sommer erhältlich. Hier begeistert mich die Textur, die so jelly-artig daherkommt, dass man nicht aufhören kann es sich immer wieder drauf zu schmieren. Der Geschmack gefällt mir auch sehr gut, sowie die Pflegeleistung.

3. Kaufmanns Kinder- und Hautcreme
Ein Klassiker, den wahrscheinlich jeder kennt, aber auch die darf in der Liste nicht fehlen. Eigentlich eine Creme zur Kinderpflege umfunktioniert für die Lippen. Die Konsistenz ist eine feste Creme im Pöttchen, die sich auf den Lippen gut verteilen lässt. Ein weiterer Pluspunkt ist der Duft nach Vanille, Zitrone, Plätzchen...Na ja, irgendwie so. Toll eben. Sie verweilt recht lange auf den Lippen und pflegt sie. Mittlerweile seit etwa 10 Jahren immer wieder ein Nachkaufprodukt.


 Womit pflegt ihr eure Lippen?




:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(