Review Dr. Eckstein Gesichtspeeling

7 Kommentare // Hinterlasse einen Kommentar

Vor einem Jahr hatte ich das Gesichtspeeling von Dr. Eckstein in meiner Glossybox.  Seitdem hatte ich den Eindruck, dass ein kleiner Hype sich abzeichnete. Viele mochten die Produkte sehr gerne, sodass ich heute noch einige Produkte in der Pflegeroutine von Mädels entdecke. Ich habe das Gesichtspeeling seit etwa einem 3/4 Jahr in Nutzung und habe es einmal die Woche verwendet. Mittlerweile habe ich eine feste Meinung dazu und wollte mal berichten, um die evtl. Kaufentscheidung zu erleichtern.

Produktversprechen:
'Feinkörniges Peeling auf der Basis von hautfreundlichem Jojobagranulat. Verfeinert schonend die Oberfläche der Haut. Sie wirkt glatter und zarter. Mit natürlichem Jojobagranulat, Jojobaöl und natürlichem Feuchthaltefaktor.'
11,90€ - 50ml - via Dr. Eckstein

Inhaltsstoffe: Palmöl, Alkohol und Parabene springen mir als allererstes ins Auge. Von einer Naturkosmetikmarke, die damit wirbt "verträgliche Produkte für eine vielschichtige Hautpflege auf höchstem Niveau" anzubieten sind diese Inhaltsstoffe doch verwunderlich. Hier war ich wirklich etwas enttäuscht. An zweiter und vierter Stelle taucht das versprochene Jojoba auf. Also keine leeren Verpsrechen, sondern tatsächlich eine Menge davon enthalten.

Das was sich etwas grau abhebt sind die mini Peelingkörnchen
Die Kostitenz lässt sich am Besten mit einem Joghurt vergleichen. Es lässt sich ganz einfach auf das Gesicht verteilen. Wie auf dem Foto zu sehen sind die Peelingkörnchen ganz ganz fein und abgerundet, sodass keine Gefahr besteht, dass sie wehtun und eignen sich somit sogar für empfindliche Hauttypen. Ich bin um die Augen herum sehr empfindlich, aber das Peeling hat noch nie irritiert, es hat nichts geprickelt und ich habe es immer vertragen. Das Herauswaschen war dagegen immer eine Herausforderung, denn die Körnchen sind so klein, dass sie überall hingekrochen sind. Ich habe immer unter der Dusche gepeelt und sorgfältig entfernt. Trotzdem fand ich nach dem Duschen noch Körnchen im Haaransatz oder am Hals. Die Haut fühlt sich nach dem Abwaschen nicht trocken an- das mochte ich auch gerne. Zur Wirkung selbst: die Haut ist nach dem Peelen, wie versprochen, glatter und weicher. Allerdings ist das Peeling so sanft, dass es nicht annähernd alle Hautschüppchen entfernt hat und das ist doch der Hauptgrund wieso man ein Peeling anwendet?! Und genau deshalb ist das Produkt für mich ein Flop. Ich schätze, dass es so sanft zur Haut ist, aber es bringt nichts, wenn es seinen Sinn und Zweck nicht erfüllt...

Für wen eignet sich das Produkt: Mädels mit empfindlicher sanfter Haut, die nicht allzu trockene Haut haben und bei der Kaufentscheidung die Inhaltsstoffe nicht sehr wichtig nehmen.

Fazit: Es läuft in 3 Monaten ab und bis dahin  werde ich es aufgebraucht haben und bin froh drum. Das ist mein 2tes Dr. Eckstein Produkt (Vitamincreme) und beide haben mich nicht überzeugt. In Zukunft verzichte ich vorerst auf Dr. Eckstein Produkte.

Habt ihr schon was von Dr. Eckstein? Kennt ihr die Marke und was habt ihr für einen Eindruck von ihr? Was ist euch wichtig an einem Peeling?

Aufgebraucht #5

11 Kommentare // Hinterlasse einen Kommentar

Es hat sich wieder einiges an leeren Verpackungen angesammelt zu denen ich euch einen kleinen Überblick geben möchte. Falls ihr eine ausführliche Review wollt sagt bescheid zu welchem Produkt, dann kann ich mal sehen, was sich da machen lässt. Ich habe es wieder in Pflege, Dusche und dekorative Kosmetik unterteilt.

Die aktuelle Bezeichnung: Müll-Sammel-Sucht
Für die Aufgebraucht-Suchtis, wie mich:


Pflege:
Rexona Deo: Benutze ich seit über 10 Jahren und liebe es. Es gibt kein besseres Deo, das so lange schützt, gut riecht und anfühlt. Schon nachgekauft.

RdL AMU-Entferner: Die 10000 Flasche und schon nachgekauft.

Balea Gesichtswasser: Ein sehr gutes mildes Gesichtswasser mit dem ich die Reste von meiner Waschlotion entferne. Super günstig ist es auch. Schon nachgekauft.

Charlotte Meentzen Kräutervital Tagescreme: eine dickflüssige Creme, die nach meiner Meinung nur für nachts geeignet ist. Denn sie lässt das Gesicht ölig aussehen und braucht sehr lange um einzuziehen. Der Duft ist ganz gut. Was mich allerdings irritiert ist, dass sie für Misch- und Normalhaut ist (nach der firmeneigenen Homepage). Das kann ich so nicht bestätigen- sie ist einfach zu fettig für die T-Zone. Komisch ist auch die gegensätzliche Angabe bei Douglas: demnach wäre sie für trockene und normale Haut...Günstig ist sie mit 9,95€ für 50ml auch nicht, obwohl sehr ergiebig. Also mich hat sie nicht zu 100% überzeugt, deshalb kein Nachkaufprodukt.

Handsan Cream touch: Ganz ganz große Liebe! Vor allem schätze ich den Duft und dass sie sofort einzieht. Es sind Silikone enthalten, aber meine Hände sind nicht auf so viel Pflege angewiesen. Ich creme sie nur, weil mir das Eincremen an sich gut gefällt.  Wird nachgekauft!

Perlier Body Balm: Habe ich geschenkt bekommen und war ganz überrascht davon. Ich dachte schon nie eine Lotion für mich zu finden bei der ich den Unterschied vor und nach der Anwendung bemerke, aber diese schafft das. Außerdem lässt sie sich sehr schön verteilen und zieht schnell ein. Der Duft ist ganz klassisch gehalten und fängt nicht an irgendwann zu nerven. Also ein rundum wirklich tolles Produkt, das ich auf jeden Fall nachkaufen wurde (obwohl es nicht ganz günstig ist...)



Dusche: 
Lavera Haarspülung: Lange kein Produkt mehr gehabt, das bei mir so knallhart durchgefallen ist. Mir gefällt an dieser Spülung einfach nichts: es riecht nach künstlichem grünen Apfel, aber irgendwie verdorben [ist noch haltbar]; Die Haare sind nach der Wäsche strohig und trocken; es lässt sich schlecht in den Haaren verteilen und einmassieren. Also nur schrecklich. Kein Nachkaufprodukt.

Balea Duschgel: Bin froh, dass es leer ist. Die Qualität ist so gut, wie immer bei Balea. Nur der Duft gefiel mir schnell nicht mehr. Kein Nachkaufprodukt.

The body shop rainforest radiance Shampoo: Das Shampoo ist für gefärbte bzw. getönte Haare. Ich fand es in Ordnung, aber es hat mich nicht von den Socken gehauen. Es schäumt für Naturkosmetik ganz gut und lässt sich ordentlich verteilen. Der größte Vorteil ist, dass keine Sulfate, Parabene oder Silikone enthalten sind. Ich hatte leider das Gefühl, dass die Haare nach dem Waschen struppiger und schwerer durchzukämmen waren. Deshalb ist es für mich nicht überzeugend, kein Nachkaufprodukt. 

Snowfairy Duschgel von Lush: Der beste Beweis dafür, dass man sich informieren sollte, bevor man jedem Hype nachrennt. Dieses Duschgel kursierte auf vielen Blogs um Weihnachten herum und sah so hübsch aus, dass ich ihn bei der großen Rabattaktion blind mitbestellte. Leider hat sich dann rausgestellt, dass ich den Duft überhaupt nicht mag. Es riecht nach zuckersüßem Diabetes-Bonbon, das ich nicht unbedingt auf meiner Haut riechen muss. Es ist auch so gar nicht erfrischend. Also ein Fehlkauf und deshalb kein Nachkaufprodukt.

Rituals Yogi Flow: Ich liebe es! Ich hatte schon mal ein Duschschaum von Rituals ausprobiert, als es mal in der Glossybox war. Es hatte mir super gefallen, aber ich hatte nichts bestellt. Jetzt bin ich mir endgültig sicher, dass eine Bestellung fällig ist. Denn beide Düfte sprechen mich total an. Der Schaum fühlt sich nach totalem Wellness unter der Dusche an. Unbedingtes Nachkaufprodukt. Dieses Produkt habe ich bei einer Testaktion kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt bekommen.
























Dekorative Kosmetik und Sonstiges
Dolce&Gabbana The One Parfüm: Ich könnte ein Bisschen weinen, weil dieser tolle edle Duft leer ist. Die Haltbarkeit ist ganz gut und ich habe mich, so lange wie ich es benutzt habe, nicht daran satt gerochen. Schnüffelt unbedingt mal daran. Ich bin leider niemand, der sich einen Duft nachkauft, weil ich der Meinung bin, dass es einfach zu viele tolle Düfte gibt. Deshalb kein Nachkaufprodukt.

Calu Vitamincreme N.4b: Mag ich nicht so gerne, wie die 4a und habe den Eindruck, dass ich von ihr Mitesser bekomme. Kein Nachkaufprodukt.

Essence volume curl Mascara: Wundert euch nicht, dass sie gleich 2 Mal dabei ist. Eine Ausgabe habe ich geschenkt bekommen, weil ich sie am Anfang so gut fand. Sie ist an sich auch toll. Die Bürste gibt Schwung, Volumen und Länge- alles, was mir wichtig ist. Sie ist aber nichts für Mädels, die ihre Wimpern lieber natürlich mögen, denn sie macht BÄM :) Leider leider leider liefert sie aber auch die dicksten Pandaaugen, die die Welt gesehen hat. Falls jmd. nicht weiß, was ich meine: sie schmiert und das bereits nach wenigen Stunden. Der zweite Grund, wieso ich eine noch volle Mascara wegwerfe ist, dass sie auch schon nach wenigen Stunden ihren Schwung und Volumen verliert, sodass die Wimpern nur ganz leicht geschwärzt aussehen. Leider habe ich beide schon benutzt, deshalb können sie nicht verkauft werden und landen in der Tonne. Kein Nachkaufprodukt.

Essence Vitamin nail pen: uralt und nicht mehr im Sortiment. Hat an meinen Nägeln gar nichts gemacht. Kein Nachkaufprodukt.

Maybelline colossal Mascara: Diese habe ich ganz aufgebraucht und sie war okay, mehr auch nicht. Leider verliert auch sie nach ein Paar Stunden den Schwung und die Bürste liefert mir zu wenig an allem. Kann mir aber gut vorstellen, dass die Mädels, die ihre Wimpern nicht so bäm wollen, wie ich, sehr zufrieden mit ihr sein werden.

Bobbi Brown moisture rich Foundation: Eine ganz tolle Foundation für trockene Häutchen, die die Haut den ganzen Tag mit  Feuchtigkeit versorgt, Rötungen wunderbar kaschiert und gut hält. Sie sieht nicht caky aus, obwohl sie eine gute Deckkraft hat. Nachteil ist die blöde Flasche, die die Benutzung etwas erschwert. Ansonsten habe ich wirklich nichts zu meckern an ihr- eine super Foundation, vor allem für den Winter. Meine Haut hat sich allerdings verändert, sodass sie nicht mehr passt, aber ich werde immer wieder auf Bobbi zurückgreifen! Hier gilt: kein Nachkaufprodukt, obwohl zu 100% überzeugt.


Puh, das war mal wieder so einiges. Mir ist aufgefallen, dass ich auf die Aufgebraucht-Posts insgesamt wenig Resonanz bekomme, deshalb die Frage: Mögt ihr meine Aufgebraucht Posts? Sind sie zu lang, die Review zu kurz oder die Produkte uninteressant? Lest ihr alles oder nur über Produkte, die euch interessieren? Lasst es mich wissen!

AMU mit wet'n'wild Alking on Eggshells Palette

4 Kommentare // Hinterlasse einen Kommentar

Ich habe mit der Palette mal einAMU geschminkt, um sie euch mal näher vorzustellen.  Außerdem gibts Swatches und meine Meinung zur Palette.

Wet'n'wild 
E380B Walking on Eggshells
6,95€
3,5g

geswatched auf essence Eyeshadowbase
AMU

Der hellste Ton gefällt mir sehr gut, finde ihn aber nicht äußerst ungewöhnlich. Einen ähnlichen besitze ich von essence, aber auch von MAC. Das Rosa ist der Ton, der mich am meisten enttäuscht hat, denn er wird fast verschluckt und sieht nur noch nach Schimmer auf dem Auge aus. Finde ich sehr schade, denn ich mag rosa auf den Lidern. Schließlich der Braunton, an dem ich leider ebenfalls was zu meckern habe. Er hat für mich persönlich zu viele Rotanteile, was mir an meinem Auge nicht so gut gefällt. Ein dunkleres Braun hätte ich schöner gefunden. Zur Haltbarkeit: ohne Base rutscht bei mir nach 2 Std. bereits alles in die Lidfalte. Die Lidschatten lassen sich aber alle super verarbeiten und verblenden. Aber insgesamt bin ich nicht angetan von der Palette und kann sie nicht empfehlen.

MAC MSF in warm soul

9 Kommentare // Hinterlasse einen Kommentar

Ich zeigte in diesem Haul, dass ich mir meinen ersten MSF von MAC zugelegt habe. Ich hatte schon lange ein Auge auf "Warm soul" geworfen und das eher per Zufall. Ich war damals auf der Suche nach einem Geburtstagsgeschenk für eine Freundin und die Maccine zeigte mir diesen MSF - ich war sofort verliebt. Ein wunderschönes helles Peach mit goldenem Schimmer und (leider auch) kleinen goldenen Glitzerpartikeln. Monatelang ging er mir danach nicht mehr aus dem Kopf (für meine Freundin konnte ich ihn leider auch nicht kaufen, da er an dem Tag ausverkauft war und ich hatte keine Zeit mehr zu bestellen) bis ich ihn mir dann vor Kurzem geholt habe. 



Mac mineralize skin finish 
warm soul
3,5g
25,00€

alleine auf der Wange

swatch auf dem der Schimmer nicht rüber kommt...

Momentan kann ich mich noch nicht entscheiden, ob der Kauf sich wirklich gelohnt hat. Ich finde ihn so unspektakulär an mir...Den Schimmer habe ich mir ach schöner vorgestellt- ich sehe ihn kaum (vielleicht liegt es auch am grauen Wetter?!). Ich hoffe, dass er mir an gebräunter Haut besser gefällt. Versteht mich nicht falsch, es ist schön, aber er reißt mich nicht vom Hocker...Viel schöner kann ich ihn mir an blonden Mädels mit heller Haut vorstellen.

Wie findet ihr ihn? Besitzt ihr Mineralize skin finishes von MAC und könnt mir "bessere" empfehlen?


Nur noch 2 Tage!!! Klick hier zur Teilnahme.

Wet'n'wild Nagellack- eine Zicke, die sich lohnt

11 Kommentare // Hinterlasse einen Kommentar

In diesem Haul zeigte ich, dass ich es endlich zu einer Wet'n'Wild Theke geschafft habe. Heute möchte ich euch den Nagellack zeigen, den ich unter anderem mitgenommen habe.
Der Lack selbst trägt nicht die Marke Wet'n'wild, war aber ins Regal mit integriert, sodass ich davon ausgehe, dass 'Spoiled' zu Wet'n'Wild gehört.

Der Lack ist, wie in der Überschrift schon gesagt, eine Zicke auf den Nägeln. Die Konsistenz ist sehr dünn, so flüssig habe ich nen Lack noch nicht gesehen. Beim ersten Auftrag passiert deshalb genau das, was man erwartet: der Lack läuft aus der Mitte in alle Seiten und erscheint in einem milchigen Grau. Abgesehen davon gibt er noch hübsche Streifen. Erst nach dem 3. (!) Auftrag kann man die Farbe als "Schwarz" durchgehen lassen. Was aber dann zu sehen ist, lässt mein Beauty-Herz höher schlagen: wunderschönes tiefes Schwarz mit Glitzern und Schimmer auf unterschiedlichen Ebenen. Ich hoffe man erkennt auf dem Foto, was ich meine. Einfach ein Traum! Das Finish ist matt. Mir gefiel es aber besser noch einen Topcoat aufzutragen und damit bekam der Nagellack einen tollen Zusatzeffekt: es wurde richtig jelly auf den Nägeln! Ernüchternd war leider auch die Haltbarkeit- schon nach 2 Tagen fing er an zu splittern.




Name: ES025
Inhalt: k.A., auch nichts im Inet gefunden
Preis: 4,95€ 
Farbe: einmalig
Haltbarkeit:  ungut
Entfernung: Katastrofski

Mein Fazit: Ein Lack, der seinen Preis und sein gesamtes Dasein nur durch Farbe und Mehrdimensionalität rechtfertigt. Ich bereue den Kauf nicht und bin froh ihn in meiner Sammlung zu haben, auch wenn er eine kleine Nervensäge ist.

Wie gefällt euch dir Farbe? Kennt ihr schon was vonWet'n'Wild?


Glamour shopping card- lohnt sie sich?!

17 Kommentare // Hinterlasse einen Kommentar

Heute will ich euch einen Überblick über die diesjährige Glamour shopping week geben, um euch die Kaufentscheidung zu erleichtern oder auch, um euch anzufixen ;)

Was ist die Glamour shopping week?
Eine, von der Zeitschrift Glamour, ins Leben gerufene Aktion bei der man ganz exlusive Rabatte von zahlreichen Shops nutzen kann. Die Karte erhält man mit der Aprilausgabe der Glamour zum Preis von 2,20€ und sie wird in Geschäften an der Kasse vorgezeigt, um den Vorteil nutzen zu können. Die shopping week findet vom 6. bis 13. April 2013 statt mit 135 deutschlandweiten Partnern. In der Zeitschrift könnt ihr nach Filialen in euerer Nähe schauen, bzw. sind einige Rabatt für Online-Shops, sodass ihr gar nicht vor die Tür musst. Übrigens gibt es auch Partner in Österreich und Schweiz.

Wer ist nun dabei mit welcher Aktion?
Ich nehme mal eine Auswahl der größten Shops vor. Es gibt noch mehr, aber ich denke ein Überblick reicht. In der Glamour könnte ihr dann bei Interesse die vollständige Liste nachlesen.

 20% Rabatt
- Asos (nur online)
- Desigual (online+Shop)
- Dress-for-less (online)
- Görtz
- H&M (Shop)
- I am (Shop)
- KIKO (online+Shop)
- Kolibri (online)
- Mavi (online+Shop)
- Max Factor (Shop)
- Monki (online)
- ONLY (Shop)
- Orsay (auf ein Teil; online+Shop)
- RENO (online+Shop)
- Schmuckrausch (online+Shop)
- SIX (Shop)
- The body shop (online+Shop)
- Urban Outfitters (online+Shop)
- Vero Moda (Shop)


15% Rabatt
- Adidas (Shop)
- Blutgeschwister (online+Shop)
- Buffalo (online+Shop)
- Flaconi (online)
- Gina Tricot (online+Shop)
- Mirapodo (online)
- Pointrouge (online+Shop)
- Swarowski (online+ Shop)


Sonstiges / Goodies
- Clinique (Beim Kauf von 2 Pflegeprodukten gibt es mini Chubby Stick und mini High Impact Mascara gratis dazu; online+Shop)
- Douglas (Beim Kauf von 2 Absolute-Douglas Produkten gibt es einen Lipgloss gratis dazu; Shop+online)
- Origins (beim Kauf von 2 Produkten gibt es ein Kosmetiktäschchen mit der High Potency Night a mins Creme [30ml], dem Plantscription Anti-aging Serum [mini] und dem Renigungsschaum Checks and Balances [30ml]
- Parfumdreams (15€ ab 65€ Einkaufswert)
- Zalando (10€ ab 50€ Mindestbestellwert)

Unterschied zu 2012
Nicht mehr dabei: Rituals, Babor, GHD, Bijou Brigitte, Flip Flop, hallhuber, Telly Weijl, Tom Tailor, Tk Maxx, usw.

Um TkMaxx tut es mir sehr Leid, denn da kaufe ich sehr gerne und oft ein. Schade finde ich auch, dass sich Rituals dieses Jahr nicht beteiligt, denn ohne den Duschschaum kann ich wohl nicht leben, habe ich vor Kurzem festellt. Aber da kann man nichts machen, außer aufs nächste Jahr zu hoffen.

Fazit  
Nach dem Flop letztes Jahr (es gab NIRGENDS im ganzen Saarland keine Glamour mehr) habe ich dieses Jahr vorgesorgt und werde mich auf jeden Fall online umschauen. Besonders interessant finde ich Monki, Asos, Dressforless, KiKo, H&M, Reno, Vero Moda und Urban Outfitters. Und noch zehn weitere. Von Douglas bin ich etwas enttäuscht- nur auf die eigene Marke und dann gar kein Rabatt- ganz schön knauserig, wenn ihr mich fragt. Ihr seht schon, ich bin verrückt und freue mich drauf :) In der Liste fehlt allerdings Forever21, wenn ihr mich fragt ;) Ich hoffe diese Liste verschafft euch einen kleinen Überblick und ist einigermaßen hilfreich.

Mit exlusiven Rabatten kann man mich ja immer locken! Euch auch? Oder seid ihr eher ein Shopper, der lange schaut und sich nie was unbedacht kauft? Habt ihr schon die Glamour card oder holt ihr euch die noch? Welche Shops interessieren euch?  

AMU mit MUA 24 shades immaculate collection Palette

6 Kommentare // Hinterlasse einen Kommentar

Das ist wohl das allererste mal, dass ich mich so bunt angepinselt habe. Ich gebs zu, auf meinen Augen gehts meistens langweilig zu. Ich bin der Braun-Typ und greife weniger in den Farbtopf. Obwohl ich so ziemlich jede erdenkliche Farbe aus dem Farbspektrum besitze^^
Um die Palette von MUA aber endlich etwas mehr zu benutzen wollte ich mal was Buntes schminken.

Klicken, dann wirds größer
Das ist das, was dabei rauskam. Die stärkste Farbe- das Gelb ist der einzige nicht MUA Lidschatten, sondern ein MAC Pigment. Der Rest ist mit der besagten Palette geschminkt worden. Im Augeninnenwinkel habe ich das Weiß aus der Palette genommen, sowie auch am Brauenbogen.  In der Augenmitte habe ich die Grüntöne platziert, die auf den Fotos am schlechtesten rauskommen (sorry dafür :( ). Außen habe ich dann unterschiedliche Violetttöne geschminkt, sowie einen dunklen Pflaumenton in der Lidfalte. Zum Schluss kam noch Schwarz hin, um das Ganze noch zu intensivieren. Auf der Wasserlinie habe ich noch schwarzen Kajal benutzt, sowie drunter etwas silbernen Lidschatten. Ich muss zugeben, dass das Gelb mir erst gefallen hat als sich das AMU etwas mehr "gesetzt" hat, falls ihr das kennt. Am Anfang (wie auch auf den Fotos) hat es mir noch nicht so gut gefallen, aber nach einiger Zeit konnte ich mich doch gut damit anfreunden und habe mir nun fest vorgenommen mich öfter bunt zu schminken :)

Wie beurteile ich die Palette?
Insgesamt bin ich eher enttäuscht. Das auffälligste Merkmal ist: die Lidschatten krümeln und bröseln, was das Zeug hält. Ich kenne keine vergleichbaren Lidschatten, die dieses Merkmal so ausprägt aufweisen. Was mir noch aufgefallen ist die fehlende Deckkraft bzw. Intensität. Trotz Lidschattenbase (UDPP) musste ich oftmals nachholen bzw. waren schnell die Grenzen des Lidschattens erreicht. Der silberne Lidschatten, zum Beispiel, hat sich bis zum Schluss nicht gezeigt- nur die hässlichen silbernen Glitzer waren überall verteilt. Die Farben sind da und lassen sich auch gut verblenden, aber zeigen sich oftmal auch fleckig (vor allem dunkle Farben), sodass für mich die Nachteile überwiegen. Alles in allem eigentlich ein vernichtendes Urteil: Swatch gut- auf dem Auge eher ein Fail.

Kennt ihr MUA? Wie gefallen euch bisher die MUA Produkte?



Außerdem möchte ich euch noch auf mein Gewinnspiel hinweisen. Es würde mich sehr freuen, wenn du mitmachst!
Nur noch bis zum 23.03.2013!

Most worn things TAG- Winter Edition

7 Kommentare // Hinterlasse einen Kommentar
Heute mache ich beim Most worn things TAG in der Sonderedition Winter. Ich finde es interessant sozusagen eine Bilanz zu ziehen, um mal zu schauen, welche Einkäufe sich gelohnt haben und was man tatsächlich benutzt, deshalb wollte ich mitmachen.

DIE FRAGEN:

1) meist getragener Nagellack
2) meist getragenes Haarprodukt
3) meist getragene Tasche
4) meist getragenes Paar Schuhe
5) meist getragener Schmuck
6) meist getragenes Kleidungsstück
7) meist getragene Foundation
8) meist getragener Bronzer / Rouge
9) meist getragenes Lippenprodukt
10) meist getragene Mascara
11) meist getragener Lidschatten

 Soleil tan de Chanel
MAC Shroom
MAC Prep+prime BB Cream
Clarins instant light natural lip perfector
TIGI Curls Rock Amplifier


Docker's Stiefel: ganz große Liebe! Ich trage sie schon seit über 3 Jahren und sie haben sogar diesen Winter überlebt. Leider sind sie nun hinüber und ich muss mich von ihnen verabschieden. Aber sie waren treue Begleiter, haben immer warm gehalten und passen zu so vielen Outfits!
Hallhuber Tasche: Diese Tasche ist perfekt für die Uni, denn sie ist einfach riesig! Schreibblock, Laptop, 10864 Bücher- alles perfekt da drin verstaut! Außerdem mag ich das croc Design im schlichten Schwarz.


Diese Oberteile waren mein Retter diesen Winter. Denn sie machen viel her auf eine normale Jeans/Jeggins drauf, dazu eine Statement-Kette und das Outfit ist fertig. Vorne sind sie etwas kürzer, wie hinten und sie sind chillig weit ohne aufzutragen. 

Meine geliebte Michael Kors Uhr war ebenfalls ganz oft im Einsatz, vor allem in der Kombi zum Neongelben Oberteil und dem hübschen bling-bling Ring von Primark. Wenn nicht, dann trug ich meine silberne Uhr zu der die Primark Armbänder super passen.


Was sind euere meist getragenen Dinge im Winter?

Ich tagge meine liebsten:

Zeigt mal her, Mädels! (Außer, ihr habt schon mitgemacht! Dann ruhig schimpfen, dass ichs überlesen habe^^)

Großer Haul - Pflege & Kosmetik

8 Kommentare // Hinterlasse einen Kommentar


Ich melde mich mal zurück aus meiner Lern-Höhle (oder auch Hölle) und zeige mal meine Einkäufe. Das meiste ist online gekauft worden, weil ich in letzter Zeit wenig unterwegs war. Wer es noch nicht mitbekommen hat- ich habe Klausurphase. Es tut mir so um meinen Blog leid, dass er so drunter leiden muss und es hier so still geworden ist. Ich hoffe meine Leser verstehen das und bleiben mir treu. Aber nun zu den fröhlichen Dingen des Lebens.


Ich habe zum ersten Mal bei shop-apotheke.com bestellt und war nur mäßig begeistert. Zugegeben, ich bin durch das Bestellen bei amazon verwöhnt, was die Versandzeit anbelangt. Deshalb habe ich die 4-5 Tage nicht als so schlimm empfunden. Leider hat dann noch ein Artikel in der Bestellung gefehlt, er sei nicht auf Lager. Mein Geld ist mir sofort überwiesen worden. Aber wieso erst was verkaufen, was gar nicht da ist? Im Schreiben auch keine Entschuldigung oder Ähnliches. Hatte ich mich doch schon darauf gefreut. Na ja, eine Erfahrung mehr. 
Im Körbchen gelandet sind:
Bioderma Sensibio H2O Reinigungslotion 500ml (17,91€). Eeeendlich! Schon seit Ewigkeiten auf der Wunschliste. Der erste Eindruck ist bombastisch. Ein Produkt, das 3 ersetzt: Augenmakeupentferner, Gesichtslotion und Gesichtswasser. Ganz mild, nichts ist gerötet oder juckt. Product worth the hype! 
Avene beruhigende Augencreme (11,99€). Bin gespannt, wie sie ist. Teuer finde ich sie allemal, aber von Avene habe ich eine insgesamt gute Meinung.
Nuxe Lippenpflege (4,95€). Gekauft, weil Reni diese Pflege so angepriesen hat und ich finde sie bisher ganz gut, obwohl der Geschmack bzw. der Geruch besser sein könnte. Ist halt Naturzeug ;)
Babor Camouflage Cream 01 (4,30€). Ein ganz spontaner Kauf, da überraschend günstig für eine Menge Produkt. Die Paste ist ganz fest und grünlich. Bisher gefällts mir aber, vor allem für Pickel und Rötungen scheint sie super zu sein. Muss aber noch weiter testen.


Soap and glory Reinigungsschaum (9,95). Wollte die Marke schon länger ausprobieren und sie hat bei der ersten Anwendung auch einen guten Eindruck hinterlassen. Ich teste weiter.
DaVinci Pinselseife (6,95€). Ich hatte auf einem Blog (weiß nicht mehr genau, wer es war) gelesen, dass es bei ihr einen großen Unterschied gemacht hatte, ob sie mit Pinselseife oder mit Babyshampoo ihre Pinsel gereinigt hat. Diese Aussage hat mich neugierig gemacht, benutze ich doch schon von Anfang an Babyshampoo. Ich werde berichten.
Maybelline Fit me Concealer (5,45€) . Das Einzige, das nicht aus dem Douglas Onlinekauf ist. Viele berichten so positiv von ihm, dass ich ihn unbedingt mal ausprobieren wollte.
MAC Mineralize Blush warm soul (25€). Lange auf der Wunschliste und endlich möglich geworden durch Gutscheine.
MAC MSF Soft& Gentle (28€). Auch bei mir ist er endlich eingezogen nach etlichen positiven Reviews und Lobgesängen.

Den Rasierschaum von Lab, der Duft und das Duschgel La vie est belle von Lancome sind Goodies, die es mit dabei gab.

























Und zum Schluss noch mein Wet'n'wild Einkauf in einem sehr versteckten Wasgau im Saarland, den ich endlich gefunden habe. Mitgenommen habe ich die berühmte Palette, den hellsten Concealer, einen nude Lidschatten und einen schwarzen Lack mit rotem Glitzer. Leider hab ich die Preise nicht mehr im Kopf.

Habt ihr an bestimmten Produktvorstellungen Interesse?

Meine Alltagsheld(IN)

6 Kommentare // Hinterlasse einen Kommentar

Ich erzählte bereits hier, dass ich an einer Bloggerreihe zum Thema "Alttagsheldentum" teilnehme und heute ist es endlich so weit, dass ich dran bin. Gestern berichtete Dahi von Frauen, die sich gegen Sexismus auflehnen- ein ganz interessanter Beitrag in den sie auch eigene Erfahrungen eingebunden hat. Ebenfalls spannend wird der morgige Beitrag von Emily, also schaut auch dort vorbei!

Es gibt sicherlich viele Alltagshelden, aber ich möchte euch heute auf berufstätige Mütter aufmerksam machen.



























Das Foto soll das Dilemma verdeutlichen: hin- und hergerissen zwischen dem Haushalt, sowie der Kindererziehung und dem Beruf. Die Bewältigung dieser drei wichtigen Elemente ist für mich wahres Heldentum.

Ich kann das Thema der Vereinbarkeit von Familie und Beruf (bzw. Work-Life-Balance) hier nicht ausschöpfend behandeln. Relevante Aspekte sind die gesellschaftliche Entwicklung, die Politik, individuelle Lebensentwürfe, Familienfreundlichkeit in den Betrieben, Gender-Frage, um hier ein Paar Anstöße zu geben. 

Vor allem interessiert mich Euere Meinung! 
Wie siehst du das Thema? 
Ist das überhaupt relevant für dich?  
Bist du vielleicht selbst schon Mama und kannst von deinen Erfahrungen berichten? 








Außerdem möchte ich euch noch auf mein Gewinnspiel hinweisen. Es würde mich sehr freuen, wenn mehr Leute mitmachen!